Beratung bei Kriegsführung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von S. Igzorn von Drekmoor am Mi März 26, 2014 3:44 am

Sehr geehrte Mitherrscher und Mitherrscherinnen,

diese Karte stellt das Herzogtum Drekmoor und das Königreich Dunwyn da, und der Kreis auf der Insel zwischen dem Wasser stellt einen Leuchtturm da, welcher von einem aus meiner Sicht feindlichen Monster bewacht wird. Die Verdunkelung an einer Stelle des Wassers stellt eine äußerst steinige Stelle da, an der das überqueren zwar möglich, aber sehr gefährlich ist.



Können Sie mir einen Weg bzw. eine Vorgehensweise beschreiben, mit der ich Dunwyn mit den geringstmöglichen Gefahren unter Gebrauch von 300 Mann erobern kann, ohne dabei Drekmoor zu gefährden. Zur Verfügung stehen mir, wie bereits erwähnt, 300 Mann, vier Schiffe, wobei auf drei von diesen jeweils 110 Mann und auf eins nur 40 passen, ein Flugzeug sowie eine 235-Plutonium Nuklearwaffe mit dreißig Kilometern Reichweite. Da ich keinen Maßstab angab, hier der Hinweis, daß der Leuchtturm einen Durchmesser von 3 Metern hat, und alle Proportionen echt sind.

Um Hilfe bittend,
Herzog Sigmund Igzorn von Drekmoor
avatar
S. Igzorn von Drekmoor
Herzog
Herzog

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 25.03.14
Sprachkentnisse : Deutsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von Malligor VIII am Mi März 26, 2014 4:00 am

Werter Herzog Igzorn,
Zuerst würde ich ihnen von dem Gebrauch von Plutonium abzuraten, 
Dunwyn wäre dann nämlich unbewohnbar und somit wertlos. An der südlichen Grenze Drekmoors werden sie zehn von mir gesante Soldaten bemerken, welche 5 Katapulte bewachen. Sie haben den Befehl, ihnen diese Kriegsgeräte zu überlassen. Ich empfehle ich ihnen das aufladen von 3 dieser Katapulte auf die Schiffe, sowie die aufstellung der anderen beiden auf den feindlichen Leuchtturm. Nun schwächen sie mit den Katapulten (welche zu Land sind) die Wachen des Leuchturms vor, um dann mit der Mannschaft eines Schiffes ihrer Wahl die Insel zu erbobern. Dort laden sie die Katapulte ab und beschießen weiter den Feind. Die Schiffe mit den 300 Mann legen an der Küste an und belagern die Burg. Dann ist es nur eine Frage der Zeit, was zuerst aufgibt: Der König oder die Schlossmauern.
Mit kriegerischem Gruße,
König Malligor VIII
avatar
Malligor VIII

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 25.03.14
Ort : Palak
Sprachkentnisse : Deutsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von König Gottfried am Mi März 26, 2014 8:34 pm

Herr Igzorn,
glauben sie dem Stümper Malligor bloß kein Wort! Wenn sie im Krieg erfolg haben wollen,
fragen sie den Monarch eines militärischen Imperiums, nicht den eines Wirtschaftskaffes.
Sie gehen folgendermaßen vor: Stürmen sie mit ihren Truppen die Burg.
Helfend,
König Gottfried von Großbrutalien.
avatar
König Gottfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 26.03.14
Ort : Großbrutalien
Sprachkentnisse : Deutsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von Malligor VIII am Mi März 26, 2014 8:47 pm

...
Ist DAS ihr Ernst, Kollege Gottfried?
Diese Art von Schabernack ist in diesem Forum eher Unangebracht.
Ich bezweifle doch sehr, dass sie mit dieser Strategie ihr Imperium errichtet haben.
Kopfschüttelnd,
Malligor VIII
avatar
Malligor VIII

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 25.03.14
Ort : Palak
Sprachkentnisse : Deutsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von Trombon am Do März 27, 2014 7:28 am

Falls sie noch einen Schlachtbarden für die Motivation der Truppen benötigen, Herr Igzorn, ich stehe
zur Verfügung.
Ihr Barde Trombon
Post Scriptum: Vertrauen sie lieber keinem, der nicht einmal weiß, wie man "Krieg" richtig schreibt.
avatar
Trombon

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 27.03.14
Ort : Natur
Sprachkentnisse : Deutsch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von Hagen zu Markbronn am Sa Mai 31, 2014 11:58 pm

Werter König Malligor!
Sollten Sie Munition für Ihre Katapulte benötigen, bin ich gerne bereit, Ihnen diese zu liefern.
Über die Kosten lässt sich sicherlich verhandeln, zudem schlage ich vor, dass jeder von uns eine Hälfte der anfallenden Transportkosten (Wegezölle usw.) übernimmt.
Einen Handel vorschlagend,
Freiherr Hagen zu Markbronn, königlicher Administrator des Blautals
avatar
Hagen zu Markbronn

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 31.05.14
Ort : Neue Feste zu Markbronn
Sprachkentnisse : Vielfältig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung bei Kriegsführung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten